Musik

Moderat: Bad kingdom

auch ein bisschen politisch: der sound: excellent, das video dazu.... seht selbst:

und nochmals: chancha via circuito

ich kanns nicht lassen, und das da wirklich ans herzerl legen...wunderschön:

Lynch dreht NIN

Sowas: Der große David Lynch gibt Mr. Trent Reznor die Ehre und veredelt die neue Single zum im Herbst kommenden Album mit einem Video. Der Sound beweist übrigens, dass Reznor seit "Downward Spiral" nix dazulernen musste. Manche nennen's Markentreue, manche meinen, ihm fällt nix Neues mehr ein, ich sage: zeitlos.

cumbia

bin grad eben auf cumbia gestossen, und begeistert smiley

deswegen noch ein bisschen la musica für interessierte (und das video...augenweide!):

seniorInnenclub season 1, episode 3

198 live auf radio frf!

überraschungsgast inklusive. anfangsbuchstabe O! Weiterlesen »

chancha via circuito

grad noch vom liveeindruck inspiriert: fantastische musik:

Boards of Canada: Reach for the Dead

Unglaublich, aber wahr: Die Boards haben wieder einmal ein neues Album. Die erste Single verspricht Großes, doch meiner bescheidenen Meinung nach kann das Album nicht ganz die - logisch überzogenen - Erwartungen erfüllen. Zweifellos schöne Musik, die es so nur von den Boards gibt - doch irgendwie erstarren die Schotten möglicherweise ein wenig zu Klischees hrer selbst. 

Natürlich trotzdem geil, das. Beim Weiterlesen übrigens der obige Track rückwärts. Spooky. Weiterlesen »

I Feel Good!

Der Datenbank-Crash ist natürlich eine doofe Kiste. Aber naja, alles ist vergänglich. Und im Netz ist sowieso alles nur flüchtig. Obwohl... man könnte ja mal bei der NSA nachfragen ob die nicht ne komplette Kopie der Datenbank gezogen haben...

Anyway, nachdem alte Inhalte futsch sind, sollten wir schnell neue kreieren. Der Sommer zeigt nun so richtig, dass er es noch drauf hat! Und den notorischen Grantlern ("Is jo vüü z'haaß!!") zum Trotz, ich finds super - I FEEL GOOD!

Deswegen gibts hier 'nen flotte Remix dieses Klassikers von James Brown. Sweat, Baby!

 

tamtam radio: DRadio Wissen

190

Seit einem Jahr sendet DRadio Wissen online und präsentiert kompakt und abwechslungsreich Alltags- und akademisches Wissen. Aus den Bereichen Nachrichten, Umwelt-Technik-Natur, Kommunikation und Web, Ausland, Kultur, Bildung und mehr informieren die im Schnitt 7 Minuten langen Beiträge untertags im Viertelstunden-Takt. Abends werden Sendungen der Schwesternsender Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur sowie anderer ARD-Sender übernommen. Die musikalische Untermalung von DRadioWissen besteht aus für das Sendeprogramm eigens komponierter elektronischer Musik. Allen voran vom sympathischen DJ Koze. Auf der Homepage des Senders können die Beiträge nachgehört werden, wie etwas Das langsame Ende des Gefängnis-TatoosObama’s viertes JahrStadtluft macht krankErklärwerk: Steuer auf FinanzgeschäfteWarum Insekten nicht riesig werden können oder der einstündige Beitrag über das kürzlich wieder stattgefundene Eurosonic Festival in Groningen, welches als Kompass für das bevorstehende Musikjahr gilt. DRadio Wissen – Hirn will Arbeit: REINHÖREN. Weiterlesen »

also wirklich

ich will euch einfach an "when the saints go machine" erinnern, schwebe hin zum Tonspion, staune ob der tollen ähnlichen künsterInnen und ende dann mit dem song, bei dem ich dann nicht anders kann, als an einen schmunzelnden admin zu denken. here you are: