Musik

Elektro Guzzi mit neuem Album

Letzten Samstag war ich wieder mal so richtig fort, und das kommt ja bekanntlich nicht mehr so oft vor. Warum? Elektro Guzzi haben in der Stadtwerkstatt ihr neues Album "Clones" vorgestellt. Wow. Das war live sagenhaft gut und mega trancig. Wer kann, solle sich das Konzert am Freitag 21.10. in der Grellen Forelle anhören - es zahlt sich aus. Allerdings wird man verschwitzt und glücklich von der Tanzbühne taumeln.

Grandbrothers

Auf der Suche nach Klaviermusik bin ich auf Grandbrothers gestoßen, kontemporäre Klaviermusik mit Electronic auf präpariertem Klavier - der kleinen Karolina gefällts :-)

Breaking Bad

Nicht nur Kurt Razelli kann das, auch Placeboing kann was. Bonus: Game of Thrones!

Komfortrauschen

was hört man in den gesprächspausen beim telefonieren, damit man nicht glaubt, dass die handyverbindung unterbrochen ist? richtig: komfortrauschen! so auch der name einer berliner live techno band. o-ton: "technoid-elektroakustische tanzkapelle. erschienen auf dem label "springstoff".  ein kleines musiklabel aus berlin, welches sich zur aufgabe gemacht hat female, queer und trans*personen, aber auch künstler*innen denen es wichtig ist inhalte zu transpotieren, eine plattform zu bieten.

250

Die Antwoord: Neues Album

"Welcome to the Dark Side! We have Candy!" 

Großartig. Von der schrillen Single-Auskoppelung "Banana Brain" (hier) nicht abschrecken lassen: Auch das neue Antwoord-Album hat mehr auf Lager als Rave-Kitsch. Allein der Opener "We have Candy" ist ein Meisterwerk, gefolgt von großartigen Einblicken in diess Paralleluniversum, das nicht nur mit Yolandis und Ninjas bizarren Performances, sondern mit DJ Hitech in Bestform aufwartet. Pflicht!

uplifting: Gold Panda

"Good Luck and Do Your Best", so der Titel des neuen Albums von Gold Panda. Die Gruppe, von der man zuletzt 2013 etwas hörte, macht dem Titel alle Ehre. Ein warmes und schön elektronisches Album ist dabei entstanden. Bonobo Fans werden sich daran erfreuen!

Nick Cave - Skeleton Tree

Ein bissl was Depremierendes im Spätsommer kann die Gemüter abkühlen. Nick Cave macht das recht gut mit seinem neuen Album "Skeleton Tree".

Psychogeografie: Favoriten

Grandios :)

ANOHNI - Hopelessness

Anohni - formerly known as Anthony Hegarty liefert ein neues Album ab. In einer Rezension darüber las ich vom Schachinger folgende Worte: Harte Zeiten brauchen Harte Beats. Grundsätzlich super Spruch, weil aktuell vielseitig einsetzbar - so zum Beispiel: Harte Zeiten brauchen Harte Drinks oder Harte Zeiten brauchen Harte Worte. Dieses Album kommt allerdings gar nicht hart rüber, sondern wie immer sehr gefühlvoll. Anthony halt, oder wie immer er/sie sich nennen mag.

John Carpenter: Lost Themes

Der Großmeister des Horrorfilms John Carpenter hat eine glorreiche Geschichte auch als Komponist, und die Melodien zu seinen Filmen hat jeder irgendwo im Kopf. Mit "Lost Themes" 1 und 2 gibt es seit einiger Zeit auch zwei Alben Soundtrack ganz ohne Filme. Großes Kopfkino, retrocool.