Feist - Pleasure

Feist meldet sich nach 6 Jahren zurück. Verzerrte Gitarre, Schlagzeug und Feist's einprägsame Stimme - mehr braucht das minimalistische Album "Pleasure" nicht.

goabase

da wundere ich mich über und bedauere sogar - sicher für mehr als ein jahr - den verlust des webradio's auf der goabase.net und siehe da, er war gar nie weg. da brauch ich doch nur auf irgendeinen eintrag klicken, und ganz rechts unten ist er, ja, psyradio.fm! ich höre eigentlich nur (mehr) den chillout channel. da wird so nett (fast immer) und laaange durchgeshuffelt. 

256

Reminder: The Cinematic Orchestra

Vielleicht haben alle hier entweder CD's (achja!), alte mp3's oder vielleicht ja sogar Platten von dieser Partie herumliegen: "The Cinematic Orchestra" ist ja einfach ein guter Klassiker. In ruhigen, chilligen, vielleicht auch frühlingshaften Momenten passt dieser Sound einfach zu gut! 

Musik aus Österreich: KLIO

Eine der neun Musen - Klio - küsst uns! Der Name der Wiener Jazz-Formation ist Programm, mit gefühlsbetontem,  klavierlastigem und ruhigem Klang. Klio ist die Muse der Heldendichtung und Geschichtsschreibung. Lassen wir uns also verzaubern, und träumen von Helden, die die Welt aktuell vielleicht bräuchte! 

sound.innovations

254 ronDMCFür alle die genug haben oder eine Pause von Singer/Songwriter brauchen, hier ein Nachhörlink der Sendereihe "sound.innovations" im Freien Radio Freistadt. In den sound.innovations präsentiert ronDMC frische Neuentdeckungen, innovative Soundansätze und legendäre Meilensteine - verpackt in einem sorgfältig arrangierten Klangteppich. Grenzen gibt es keine – dafür jede Menge Neues zu entdecken – einzige Regel: Quality First!

Dollkraut

Pascal Pinkert aka Dollkraut is a unique specimen in today’s world of clean and sterile music production. The Dutch producer is best described as an analogue sound wizard with a golden touch for pop moments. His music often sounds like a past that was more beautiful, more broken and more glimmering than it actually was. Dollkraut dares to sound like no one else, cinematic and glamorous, rough and haunting. His tracks are driven by a deep love for old lo-fi fuelled recordings, 70's space age synths and John Barry or Ennio Morricone fuzziness galore. (Quelle: www.residentadvisor.net)

Wenn schon so treffend beschrieben, brauch ich meinen Senf auch nicht dazugeben. Es kommt düster minimalistisch daher, aber anbedracht des analogen Synthysounds recht spannend. Und erst der Name.. Puppenkraut? Eher Tollkirsche. Schöne Kraut-Rock Reminiszenz.

Spaziergang mit Winterschwimmen

253

Hier klicken. Enter drücken. WASD zum Bewegen, Maus zum Umsehen.

Alex Cameron

Jeah, Musik aus Down Under hat bei mir schon gleich mal Vorschusslorbeeren. Alex Cameron aus Sydney enttäuscht mich nicht! Irgendwie erinnert mich seine Stimme an Falco, nur halt mit viel verspielteren Synthysound.

I can't get no satisfaction

Falls ihr das nicht kennt, wobei ich mir das eigentlich nicht vorstellen kann, hört ihr gleich eine wunderbar witzige Version :

The Mooseman: Schamanenreise zum Selberspielen

Nach langem ein kleiner Spieletipp für die exklusive Leserschaft hier, frisch aus meiner aktuellen Indiegames-Rundschau übernommen:

Allzu selten nehmen sich Spiele der weniger bekannten Mythologien an, ein kleines russisches Entwicklerstudio taucht mit dem ungewöhnlichen The Mooseman nun tief in die Traditionen der finno-ugrischen Folklore der Komi-Permyak ein. Weiterlesen »